vīrabhadrāsana I

Held I

Kurzbeschreibung

vīrabhadrāsana I werden im vorderen Bein der hintere Oberschenkel und die Gesäßmuskulatur gedehnt während im hinteren Bein die linke Wade und die vordere Oberschenkelmuskulatur eine Dehnung erfährt. Die Flanke auf der Seite des hinteren Beins wird gedehnt und durch die Aufwärtsstrebung der Wirbelsäule bekommen die Bandscheiben Raum. Die Leisten und Hüften werden geöffnet und gleichzeitig der Gleichgewichtssinn gestärkt.

Anleitung

Held 1

Nimm eine Grätsche ein, drehe den linken Fuß auf der Ferse um ca. 45 Grad nach rechts und den rechten Fuß 90 Grad nach rechts. Drehe den Oberkörper so, dass die Vorderseite zum rechten Bein zeigt und bewege die linke Hüfte nach vorne, sodass sich der rechte Leistenbereich öffnet. Das Ziel ist die linke und die rechte Hüfte auf eine Linie zu bringen. Wenn dies zu schwierig ist, kannst du den hinteren Fuß drehen und die Ferse vom Boden lösen. Dann beuge das rechte Knie im 90 Grad Winkel und halte das hintere Bein gestreckt. Drücke die hintere Ferse weg und öffnen die Kniekehlen. Dann bring die gestreckten Arme nach oben über den Kopf bis sich die Handflächen gegenüberstehen. Der Blick liegt auf den Daumen. Stecke dich von der Hüfte bis in die Fingerspitzen und spüre wie die gesamte Vorderseite gedehnt wird. Tief und ruhig atmen und auf die Haltung der Schultern achten (hinten unten)!