prasārita pādottanāsana

Grätsche im Stand

Kurzbeschreibung

Prasārita pādottanāsana zählt zu den klassischen Vorwärtsbeugen und dehnt die gesamte Rückseite (Beine und Rücken), die Leisten, Hüften und Beininnenseiten. Gleichzeitig ist sie eine Umkehrhaltung und wirkt beruhigend auf Körper und Gehirn. Zur besseren Entspannung in der Haltung kann der Kopf auf dem Boden, einer Rolle oder aufeinandergestapelten Klötzen abgelegt werden.

Anleitung

Hund

Komme im Stand in eine weite Grätsche und achte darauf, dass die Fußaußenkanten parallel zum Mattenrand stehen. Strecke die Arme seitlich in Schulterhöhe aus und achte darauf, dass die Schultern weit weg von den Ohren sind. Lass mit einer Ausatmung den geraden Oberkörper nach unten in die Vorwärtsbeuge gleiten und überkreuze gleichzeitig die Hände hinter dem Rücken. Alternativ können auch die Arme auch gestreckt zum Boden gleiten, wobei die Hände schulterbreit mit der Handinnenseite am Boden abliegen. Dann die Ellbogen beugen und den Oberkörper weiter nach unten gleiten lassen. Dabei weiterhin an der Länge der Rückseite arbeiten. Der Kopf kann zur besseren Entspannung auf ein paar aufeinander gestapelten Klötzen oder auf einem Kissen abgelegt werden.